Produkte & Konstruktionen

Bautechnischer Brandschutz in Gebäuden ist unsere Kompetenz. Daher sind Sie mit dem Einsatz unserer zertifizierten Lösungen und qualitativ hochwertigen Produkten bei Ihren Bauvorhaben auf der sicheren Seite. Sprechen Sie uns an!

Produktübersicht

Bei Promat erhalten Sie eine breite Palette von Bauprodukten. Sie stellen die Basis der bewährten Promat-Konstruktionen und -Systeme für den baulichen Brandschutz dar.

Hier finden Sie technische Daten, Eigenschaften, Anwendungsgebiete und Verarbeitungshinweise.

Brandschutzplatten

Als weltweit führender Hersteller von Calciumsilikatplatten, auf Basis unterschiedlicher Verfahren (patentierte Technologien), produziert Promat eines der vollständigsten und leistungsfähigsten Plattensortimente auf dem Markt. Verschiedene Zusammensetzungen werden in unseren Werken hergestellt, um Platten zu produzieren, die an unterschiedliche Märkte und deren Anforderung angepasst sind.

Alle Platten von Promat vereinen eine Reihe von Eigenschaften, die sie von anderen Baustoffen unterscheiden:

  • Nicht brennbar und sehr feuerbeständig
  • Wärmeisolator dank seiner endothermen Reaktion
  • Beständig gegen Feuchtigkeit und Stöße
  • Hohe Haltbarkeitsdauer
  • Einfach zu verarbeiten
  • Ungefährlich für die Gesundheit bei der Verarbeitung

Beschichtungen

PROMAPAINT® Dämmschichtbildner von Promat können die Erwärmung von Stahlkonstruktionen verzögern, um deren Feuerwiderstand zu verbessern.

Intumeszierende Farben und Lacke dehnen sich bei Temperaturen von 270° C bis 300° C unter Wärmeeinwirkung etwa um das 20-fache ihrer Dicke aus.

Abschottungen und Abdichtungen

Promat bietet eine breite Palette von Produkten an (Kartuschen, Pasten, Dichtungsmassen und flüssige Beschichtungen, Manschetten, Modulsteine, Stopfen, Ummantelungen, Dämmschichtbänder usw.), die dank ihrer Dämmschichtbildnerwirkung das Brandverhalten auf der Oberfläche gewährleisten.

Sie können bis zum 20-fachen ihres ursprünglichen Volumens erreichen und so den durch die Zerstörung der gebrannten Elemente entstandenen Raum verschließen.

Diese Produkte ermöglichen die Realisierung von qualifizierten Abdichtungssystemen für Decken, Wände und leichte Trennwandkonstruktionen.

Kleber und Finisher

Um die Leistungsfähigkeit seiner Systeme zu gewährleisten, bietet Promat eine breite Palette an Klebstoffen und Beschichtungen an, die in Kombination mit dem Angebot an Promat-Platten die Feuerbeständigkeit und Haltbarkeit der Systeme garantieren.

Brandschutzglas

Promat bietet zwei grundlegende Glastechnologien, die sich
im Aufbau der Brandschutzgläser unterscheiden und unterschiedliche Eigenschaften und Vorteile aufweisen.

PROMAGLAS ® und Promat ® -SYSTEMGLAS:

  • mehrschichtige Verbundgläser mit dazwischen- angeordneten Brandschutzschichten

PROMAGLAS ® F1 und Promat ® -SYSTEMGLAS F1:

  • Brandschutzgel mit außenliegenden Glasaufbauten
Drzwi i klapy rewizyjne

Vorgefertigte Produkte

Werkseitig vorproduzierte Brandschutzbauteile und Zubehör:

  • Promat®-Revisionsflügel
  • Promat®-Revisionsklappen
  • Promat®-Einbauleuchte
  • PROMATECT®-FS-Rohrschalen
  • PROMATECT®-Schachtelemente
  • Promat®-Montagerahmen
  • vorbeschichtete Mineralwollplatten

Konstruktionsübersicht

Wählen Sie einen Bauteilbereich mit Promat-Lösungen für den bautechnischen Brandschutz:

Tragwerke

Maßgebend für einen wirksamen Brandschutz von Gebäudetragwerken ist das Verhalten der verwendeten Baustoffe im Feuer. Während es beim Stahl vor allem darauf ankommt, die Oberflächentemperaturen unter ca. 500 °C zu halten, ist beim Stahlbeton in den meisten Fällen eine ausreichende Überdeckung der Bewehrungslagen ausreichend. Für Holztragwerke wiederum ist entscheidend, dass bei direkter Einwirkung von Feuer über die gesamte Branddauer ein statisch ausreichender Restquerschnitt erhalten bleibt.  

Je nach Baustoff und Einbausituation sowie funktionellen oder gestalterischen Anforderungen bietet Promat für diese Schutzmaßnahmen zahlreiche geprüfte und bauaufsichtlich nachgewiesene Lösungen. 

Wände, Decken und Dächer

Um im Fall eines Brandes die Ausbreitung von Feuer und Rauch zu verhindern, sind große Bauwerke in kleinere Bereiche zu unterteilen. 

Innerhalb dieser Brandabschnitte können weitere Abtrennungen erforderlich werden, so zum Beispiel zwischen Nutzungseinheiten untereinander und gegenüber den baulichen Rettungswegen. Auch die notwendige Separierung von Installationen oberhalb von Unterdecken kann notwendig sein. Bauteile, die diese Bereiche begrenzen sind deshalb feuerwiderstandsfähig auszubilden.

Promat bietet eine Vielzahl von geprüften und bauaufsichtlich nachgewiesenen Lösungen für Brandwände, Wände, Geschossdecken, Dächer und Unterdecken sowohl im Neubau als auch für die Sanierung von Gebäuden. 

Abschottungen

Die Vielzahl von Leitungsarten und ihrer ggf. kombinierten Verlegung sowie die sehr unterschiedlichen Einbausituationen erfordern verschiedene Abschottungsarten und Ausführungsvarianten. Diese sind neben der Feuerwiderstandsklasse vor allem nach den vorhandenen Installationen, der Einbaulage und den verwendeten Abschottungsmaterialien zu unterscheiden. 

Abschottung von Rohrdurchführungen 

Die Art der Maßnahme hängt von den Rohren selbst, ihrer Anordnung, den darin geführten Medien und den durchdrungenen Wänden oder Decken ab. Besonders wirtschaftlich sind die Lösungen, bei denen die Brandschutzabschottung vor Ort an die Rohranordnungen und Rohrdurchmesser angepasst werden können. 

Abschottungen für Kabeldurchführungen 

Bei der Auswahl geeigneter Abschottungen für elektrische Leitungen sind unter anderem die Belegungsdichte der Kabel, die Zugänglichkeit der Öffnung und die Notwendigkeit von Nachbelegungen maßgebend. 

Abschottungen für Rohr- und Kabeldurchführungen in einer Öffnung 

Mischbelegungen bei Leitungsdurchführungen entstehen entweder um die Anzahl von Durchbrüchen zu begrenzen oder im Verlauf der Gebäudenutzung. 

Für alle diese Anforderungen und unterschiedlichen Installationsarten bietet Promat eine Reihe von integrierten, kompatiblen und sehr wirtschaftlichen Systemlösungen. 

Lüftung und Entrauchung, Kabelkanäle, Revisionsabschlüsse

Leitungsanlagen sind ein Bestandteil der technischen Gebäudeausrüstung. Bauordnungsrechtlich sind dabei die Schutzziele für ganz unterschiedliche Einbausituationen und die entsprechenden brandschutztechnischen Maßnahmen zu unterscheiden:  

Lüftungs- und Entrauchungsleitungen 

Über Lüftungsanlagen werden Gebäude mit Frischluft versorgt und die Abluft wieder abgeführt. Mit dieser Funktion der Verteilung und Zusammenführung werden durch sie auch brandschutztechnisch getrennte Räume, Nutzungseinheiten, Geschosse oder Brandabschnitte miteinander verbunden. Entsprechend den Landesbauordnungen dürfen Lüftungsleitungen raumabschließende Bauteile mit Feuerwiderstand jedoch nur überbrücken, wenn eine Brandweiterleitung ausreichend lang verhindert wird. 

Feuerwiderstandsfähige Bekleidungen von Lüftungsleitungen 

Lüftungsleitungen aus Stahlblech oder Kunststoff erfüllen Anforderungen an eine Feuerwiderstandsklasse nicht, da sie sich bei Hitzeeinwirkung erheblich verformen oder schmelzen und so die Ausbreitung von Feuer und Rauch nicht ausreichend lang verhindern. Sie sind deshalb nachträglich dort zu bekleiden, wo Leitungen oder Leitungsabschnitte einer Feuerwiderstandsklasse entsprechen sollen. 

Feuerwiderstandsfähige Lüftungsleitungen 
Eine besonders wirtschaftliche Ausführung sind sogenannte selbständige Lüftungsleitungen mit Brandschutzplatten als luftführendem Querschnitt. Die spezifischen Platteneigenschaften von PROMATECT® und die besondere Fügetechnik erlauben die Herstellung sehr großer und freier Querschnitte mit strömungstechnisch günstigen Formteilen. 
 
Feuerwiderstandsfähige Entrauchungsleitungen 
Aufgrund ihres Brandverhaltens eigenen sich selbständige Lüftungsleitungen besonders gut für die Ableitung von Rauch und heißen Brandgasen. Für diesen Anwendungsfall sind sie über einen Feuerwiderstand hinaus als Einzelbauteile von maschinellen Entrauchungsanlagen (MRA) geprüft. 
 

Leitungsanlagen in Rettungswegen 

Eine ausreichend lange Nutzung im Brandfall ist gewährleistet, wenn die Installationen in Rettungswegen in feuerwiderstandsfähigen Installationskanälen (horizontal) oder Installationsschächten (vertikal) verlegt sind. Die Anforderungen an diese Bauteile gelten auch für die Abschlüsse von Revisionsöffnungen. 

Funktionserhalt 

Beim Funktionserhalt elektrischer Leitungen kommt es darauf an, dass bestimmte Anlagen und Systeme auch oder gerade im Brandfall funktionsfähig bleiben. Spezielle Bekleidungen bzw. Kanäle aus PROMATECT®-Brandschutzplatten gewährleisten auch bei normalen Leistungskabeln eine zuverlässige und ausreichend lange Energieversorgung dieser Anlagen über die geforderte Zeitdauer. 

Entsprechend dieser unterschiedlichen Schutzziele und Einbausituationen bietet Promat geprüfte Brandschutzlösungen für feuerwiderstandsfähige Kanäle und Schächte einschließlich bauaufsichtlich nachgewiesener Abschlüsse für Revisionsöffnungen in diesen Bauteilen. 

Verglasungen und Glastüren

Brandschutzverglasungen: Glastüren und Glaswände als Ganzglas- oder Rahmenkonstruktionen
 

Ihrer Bezeichnung entsprechend können feuerwiderstandsfähige Glaswände und integrierte Feuerschutzabschlüsse überall dort eingesetzt werden, wo das Bauordnungsrecht in den Geschossen raumabschließende Bauteile zur Abtrennung von Rettungswegen und Nutzungseinheiten vorschreibt. Diese brandschutztechnischen Anforderungen werden durch Promat-Verglasungen und -Türanlagen in idealer Weise mit maximaler Licht- und Sichtdurchlässigkeit kombiniert.

Die einzelnen Ausführungsvarianten unterscheiden sich hauptsächlich nach der Notwendigkeit einer Rahmenkonstruktion und ggf. der Art ihrer Ausführung.

Glaselemente in Trennwänden

Öffnungen in feuerwiderstandsfähigen Wänden müssen grundsätzlich die gleichen brandschutztechnischen Anforderungen erfüllen, wie die Umfassungskonstruktion selbst.

Dementsprechend können die Promat-Lösungen mit einer F-Klassifizierung in alle zugelassenen Wandkonstruktionen eingebaut werden, ohne dass deren Feuerwiderstand beeinträchtigt wird.

Im Gegensatz dazu entscheidet die zuständige Bauaufsichtsbehörde jeweils im Einzelfall, ob und unter welchen Bedingungen auch Verglasungen mit einer G-Klassifizierung angewendet werden können.

 

Promat Technischer Support

Haben Sie Fragen? Zu unseren Brandschutzlösungen, unseren Produkten und Systemen? Ihnen steht unser gesamtes Know-how zur Verfügung! Wenden Sie sich an unser Team.

Downloads und mehr

Hier finden Sie unsere Nachweise, Konstruktionsblätter, Technische Datenblätter, Ausschreibungstexte Broschüren, Leistungserklärungen, Handbücher und andere Dokumente als direkte Downloads.

60 Jahre Erfahrung
Maßgeschneiderte Sicherheitstechnik
Immer die richtige Lösung